Posted by on Jan 29, 2019 in |


Liberty und Beaumont könnten kaum verschiedener sein. Liberty zieht in Alaska ohne Ehemann zwei Töchter groß, während Beaumont im Staatsgefängnis von Florida auf seinen Termin mit dem elektrischen Stuhl wartet. Zwei Seelenverwandte ohne eine gemeinsame Zukunft, nur verbunden durch den langjährigen Briefwechsel. Als jedoch eines Tages Hinweise auftauchen, die Beaumonts Unschuld beweisen könnten, entsteht Hoffnung. Dass sein Pflichtverteidiger daraufhin die düstere Unterwelt von Florida zu recherchieren beginnt, das gefällt nicht jedem…

Autor und Filmemacher Michael Pate („Heilstätten“), hat einen besonderen Bezug zur Todesstrafe in den USA: Er führte selber 2000-2002 eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode Verurteilten bis zu dessen Hinrichtung. So bekam bekam Pate über die Jahre einen etwas anderen Einblick in die Materie. Mit dem Drehbuch „Wenn die Hölle zufriert“ – inzwischen auch als Roman erhältlich – behandelte der Autor bereits einmal das Thema Todesstrafe und wurde damit 2013 auf dem Hollywood Screenplay Contest Finalist in der Sparte „Thriller“.